SoR - SmC: Eine Lesung

Eine Lesung. Von Gedichten. Das klingt für viele Schülerinnen und Schüler erst einmal nicht besonders spannend. Doch was uns das „Poetry Project“ im Oktober vorlas, war alles andere als langweilig. Denn die Gedichte hatten ein gemeinsames Thema: Die Geschichte der Jugendlichen, die sie uns vortrugen. Sie alle haben eine Flucht hinter sich gebracht und leben nun in Deutschland. Was sie erlebt haben, in ihrer Heimat, auf dem Weg hierher und schließlich in ihrer Zeit in Deutschland, das haben sie in Poesie gepackt. Warum? Weil sich Schweres manchmal besser ausdrücken lässt, wenn man es in schöne Worte formt. Weil es hilft, mit den verschiedenen Gefühlen wie Trauer, Wut, Einsamkeit, Erleichterung, Glück und manchmal wieder Wut umzugehen. Und weil es anderen hilft. Zu verstehen, mitzufühlen, umzudenken. 

Wir sind dankbar, dass ihr uns besucht habt. Wir sind dankbar, dass ihr uns mit hinein genommen habt in eure Geschichte, euer Leben, eure Verluste und eure Freude. 

Alle zehnten Klassen, die diese Lesung miterleben durften, waren sichtbar mitgenommen und konnten vielleicht zum ersten Mal in ihrem Leben ein wenig nachempfinden, was es heißt, im Alter von 15 oder 16 Jahren schon Krieg, Hunger und Todesangst durchgestanden zu haben. Und einige bekamen sogar noch die Chance, in kleinen Gruppen selbst zu lernen, wie man mit Worten Gefühle ausdrücken oder kleine Geschichten erzählen kann: In zwei Schreibworkshops bekamen sie Tipps von den jungen Profis und konnten erste eigene Texte und Gedichte formulieren. Über ihre eigene Geschichte hier in Deutschland – da gibt es auch viel zu erzählen!

Wir, das Team von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, hoffen, mit dieser Lesung auch einen kleinen Beitrag für mehr Toleranz und Verständnis an unserer Schule geleistet zu haben. Wir werden auch weiterhin versuchen, mit verschiedenen Aktionen, Workshops und Ideen das derzeit immer wichtiger werdende Thema an unserer Schule wach zu halten, damit wir auch in Zukunft eine weltoffene, tolerante, fremdenfreundliche und couragierte Schule bleiben! Wer noch Lust hat, sich uns anzuschließen, kann sich gerne im neuen Schuljahr für den Wahlkurs anmelden! Wir freuen uns über Nachwuchs!

Euer Team von: Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

(kurz: SoR-SmC) mit Frau Winner und (ab Herbst wieder) Frau Mack

00076 visits00076 visits00076 visits00076 visits00076 visits