Rezept für einen Brotteig

Dieser Teig eignet sich in einer Klassenaktion zum Backen von Brötchen. Zusammen mit den Trockenfrüchten entsteht süßes Gebäck. Manchmal geht am Ende der Aktion das Mehl aus und der Teig ist immer noch flüssig. Diese Masse kann dann direkt aus der Schüssel in den Backofen gegossen werden. Nach einer Backzeit von ca. 90 Minuten hat man dann noch schönes Fladenbrot.

 

Zutaten für eine Klassenaktion:

10 kg Weizenmehl am besten Typ 1050 (plus 2 kg in Reserve)

10 Würfel frische Hefe

40 TL Salz

40 EL Zucker

5 Liter lauwarmes Wasser

1 kg Kerne oder Trockenfrüchte zum Einkneten oder Bestreuen

 

 

Zubereitung:

Für alle …

 

1 Die Hefe wird in lauwarmes Wasser gebröselt und so lange verrührt, bis sie sich aufgelöst hat.

2 Je 1 kg Mehl, 1 bis 2 TL Salz, 1 bis 2 TL Zucker und 2 bis 3 TL Trockenfrüchte werden auf die Gruppen aufgeteilt.

 

Gruppenarbeit:

 

3 Sollen große Trockenfrüchte (z.B. Datteln) ins Brot, dann müssen sie kleingeschnitten werden. Das ist natürlich bei Rosinen und Sultaninen nicht nötig.

 

4 Danach wird alles zusammen (s. Punkt 2) in eine Schüssel gegeben und mit den Händen ca. 10 Minuten lang kräftig geknetet.

 

5 Den Brotteig wird zugedeckt und im Klassenzimmer ca. 45 Minuten gehen gelassen. Dabei sollte sich der Teig in der Schüssel aussehen.

 

6 Danach wird der Teig noch einmal kurz durchgeknetet und anschließend zu schneeballgroßen Kugeln geformt

 

7 Die Laibe können mit einem Messer eingeschnitten werden und sollten für weitere 20 Minuten ruhen.

 

8 Jetzt können die Laibe mit den restlichen Trockenfrüchten oder Kernen verziert werden.

 

9 Zum Abschluss kommen die Laibe in den Brotofen.

 

Am Anfang der Backaktion (bei 400 Grad) brauchen sie ungefähr 3 Minuten, am Ende (bei 200 Grad) sollten sie mindestens 10 Minuten drin bleiben. Knapp unter 200 Grad dürfen die zusammengekneteten Reste in größeren Kipfen auch wesentlich länger backen, bis zu 60 Minuten.

Die Brote sind jeweils fertig gebacken, wenn das Brot hohl klingt beim Dranklopfen.

Frische Brötchen
Brotlaib aus Vollkornmehl (Roggen und Weizen)
Rosinenbrötchen
Rechts: Weizenbrötchen; links: Dinkelbrötchen mit Amaranth
Amaranthkörner auf einem Dinkellaib
00513 visits00513 visits00513 visits00513 visits00513 visits