Frankreichaustausch: Fahrt nach Stenay

On y va! Am Freitag, den 2. Februar 2018 sind wir nach dem Unterricht mit dem Bus vom Gymnasium Wendelstein losgefahren. Nach einer lustigen, siebeneinhalbstündigen Fahrt kamen wir endlich in Stenay an. Unsere Gastfamilien, die uns schon erwarteten, haben uns sehr freundlich in Empfang genommen.

Nachdem wir uns am Samstag in einer Taverne zu einem Spielenachmittag getroffen hatten, durften wir das Wochenende mit der Austauschfamilie verbringen. Am Montag lernten wir nach einem gemeinsamen Frühstück am Collège Alfred Kastler den Bürgermeister persönlich kennen und besuchten am Nachmittag den Unterricht. 

Am Dienstag wären wir eigentlich nach Verdun gefahren, um verschiedene Gedenkstätten des 1. Weltkrieges zu besuchen, aber wegen Schnee und Glätte mussten wir dies leider auf Freitag verschieben. Stattdessen haben wir Sport und Spiele gemacht und gemeinsam einen Film angeschaut. Am Mittwoch waren wir im örtlichen Biermuseum und hatten nachmittags Freizeit.

Am darauffolgenden Tag ging es gemeinsam nach Metz, wo wir eine Stadtrallye gemacht haben. Die erste Station war die Kathedrale, die sehr beeindruckend war. Anschließend durften wir in kleinen Gruppen Souvenirs kaufen und die Stadt weiter erkunden.

Nach einer weiteren Nacht sind wir zum Beinhaus von Douaumont bei Verdun gefahren, das die Form eines in die Erde gerammten Schwertes hat und in dem die Gebeine von nicht identifizierten Soldaten aufbewahrt werden. Daneben ist ein riesiger Soldatenfriedhof, dessen Größe sehr schockierte. Anschließend ging es zum Bajonettgraben, wo der Überlieferung nach Soldaten bei einem Angriff lebendig begraben wurden und heute noch die Spitzen ihrer Bajonette herausragen. Danach waren wir im Mémorial von Verdun, wo wir in Gruppen einen Fragebogen zum 1. Weltkrieg bearbeiten sollten. Der Entdeckungsrundgang war für uns äußerst interessant! Am Ende des Tages fuhren wir noch nach Verdun zu Bracquier, wo wir eine Führung durch die Drageefabrik erhielten und anschließend verschiedene Köstlichkeiten probieren und natürlich auch kaufen konnten.

Den Samstag haben wir erneut mit unseren Gastfamilien verbracht. Abends kamen wir alle zu einer Abschiedsfeier an die Schule. Unsere Gasteltern hatten viele leckere Speisen zubereitet und wir konnten uns über unsere Erlebnisse austauschen und einen lustigen Abend verbringen. Am Sonntag, den 11. Februar 2018 machten wir uns dann pünktlich um 8 Uhr nach einem herzlichen Abschied wieder auf den Rückweg nach Deutschland.

Abschließend kann man sagen, dass der Austausch sehr schön war und wir unser Französisch verbessern konnten. Außerdem haben wir neue Freundschaften geschlossen und freuen uns sehr auf den Besuch unserer französischen Austauschpartner nach den Osterferien!

Sandra Braune, Jona Prenzel, Laura Schramm und Robin Sternberg, Klasse 9e

 

00189 visits00189 visits00189 visits00189 visits00189 visits