„Vive la coopération franco-allemande – Vive la Bavière“

Im Rahmen eines Festakts im Institut Français in München erhielt das Gymnasium Wendelstein am 28.11.2019, dem Tag des Lehrers in Frankreich, eine ganz besondere Auszeichnung. Mit einer offiziellen Plakette, die in Zukunft unsere Schule als DELF-Kooperationsschule ausweisen wird, bedankte sich die französische Botschaft in diesem Jahr bei der Herrn Dr. Novotný und den Französischlehrkräften Frau Gröninger und Frau Steiner des Gymnasiums Wendelstein für das unermüdliche Engagement in der Betreuung und Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die DELF-Prüfung. Das Gymnasium Wendelstein hatte bei der DELF-Prüfung 2019 die meisten freiwilligen Teilnehmer und auch die beste Absolventin auf dem Niveau A2 im Bezirk Mittelfranken. Zu diesem Anlass wurden der Schulleiter Herr Dr. Novotny, die beiden DELF-Koordinatorinnen Frau Gröninger und Frau Steiner, sowie fünf Schülerinnen und Schüler in den Palais Seyssel d’AIx nach München eingeladen.

 

In seiner Rede hob Monsieur Philippe Guilbert, Leiter der Sprach- und Bildungskooperation an der französischen Botschaft in Berlin, das besondere Engagement Bayerns hervor und bedankte sich bei den anwesenden Schulleitern für die große Unterstützung der Französischlehrkräfte, ohne die die Durchführung der DELF-Prüfung nicht möglich wäre. Er betonte zudem, dass in Bayern 98% der Schüler die Prüfung bestehen, was für die gute Arbeit der Französischlehrkräfte spricht.

 

An die Schüler gerichtet, verdeutlichte er nochmals die Vorteile des internationalen DELF-Diploms, welches den Zugang an französische Universitäten oder auch zu 67 deutsch-französischen Studiengängen erheblich erleichtert, und ermutigte sie, die französische Sprache weiter zu erlernen und zu pflegen. Zudem hob er die besonderen Beziehungen auf wirtschaftlicher und kultureller Ebene zwischen Frankreich und Bayern hervor.

 

Mit den Worten „Vive la coopération franco-allemande – Vive la Bavière“ leitete Monsieur Philippe Guilbert, schließlich zur Übergabe der DELF-Diplome und der Plakette über, welche von Herrn Dr. Novotny, Frau Gröninger und Frau Steiner für das Gymnasium Wendelstein entgegengenommen wurde. Die Fachschaft Französisch freut sich sehr über diese Auszeichnung und die damit verbundene Anerkennung. Die fünf mit anwesenden Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Wendelstein erhielten schon vorab ihr Diplom stellvertretend für die 26 Absolventinnen und Absolventen des Jahrgangs 2019.

 

DELF steht für Diplôme d’études de la langue française und ist ein anerkanntes Sprachzertifikat für Französisch als Fremdsprache. Es dient als offizieller Nachweis für französische Sprachkenntnisse bei z.B. der Immatrikulation an einer Hochschule oder der Bewerbung für eine Arbeitsstelle in Frankreich, Belgien, der Schweiz, Luxemburg und auch Kanada.

 

Auch in diesem Schuljahr haben sich wieder 26 Schülerinnen und Schüler der DELF-Prüfung 2020 gestellt. Zum ersten Mal haben sich auch vier Schülerinnen der Q12 für diese Prüfung auf dem Niveau B2 angemeldet. Mit dem Erreichen des Niveaus B2 fallen z.B. die Spracheingangsprüfungen an der Universität weg. Inzwischen gibt es sogar eine Deutsch-Französische Hochschule, die aus einem „Netzwerk von 194 Hochschuleinrichtungen in Deutschland und Frankreich“ besteht und so „insgesamt 185 integrierte binationale und trinationale Studiengänge anbieten“ kann. Weitere Informationen hierzu findet man auf der Homepage der DFH (www.dfh-ufa.org).

 

Marie-Caroline Gröninger

00913 visits00913 visits00913 visits00913 visits00913 visits