Mittelfränkische Schulschachmeisterschaften 2018

Erstmals fanden sich in diesem Schuljahr mit Tizian, Felix, Daniel und Anthony vier Schüler aus der 7. Jahrgangsstufe, um mit einer Schulmannschaft an den Mittelfränkischen Schulschachmeisterschaften teilzunehmen. Voller Tatendrang trafen sich alle am Samstag, 1.12.2018 morgens gegen 10 Uhr am Martin-Behaim-Gymnasium in Nürnberg. Nach einer kurzen Begrüßung und Einweisung ging es auch schon an die Bretter.

Dabei zeigte sich, dass die Wertungsklasse IV mit 14 Mannschaften gut besetzt war, so dass sieben Runden nach dem Schweizer System vorgesehen waren. Auf Grund der jeweiligen Turniererfahrungen im Schachverein waren die Hoffnungen groß, auch ganz vorne mithalten zu können. Jedoch war der Turnierstart mit einem unglücklichen Unentschieden gegen die 2. Mannschaft der Wilhelm-Löhe-Schule noch verhalten und stachelte angesichts verschiedener Leichtsinnigkeiten zu mehr Konzentration an. So folgte in der 2. Runde ein solider Sieg gegen die 2. Mannschaft des Gymnasiums Roth und in der 3. Runde ein klarer Triumph über die 1. Mannschaft des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums Langenzenn, was angesichts des 3. Platzes in der Gesamtwertung eine entspannte Mittagspause erlaubte.

Vielleicht wirkte sie noch etwas nach, denn der anschließende Sieg über die Hans-Böckler-Schule fiel denkbar knapp aus. Nichtsdestotrotz hatten sich unsere vier Spieler damit den 2. Platz in der Gesamtwertung erarbeitet und mussten damit in der nächsten Runde gegen die 1. Mannschaft des Dürer-Gymnasiums Nürnberg antreten, die bis dahin in allen Runden an allen Brettern nur gewonnen hatte und für Insider als klarer Favorit auf den Gesamtsieg galt. Leider fanden auch unsere wackeren Schach-Musketiere keinen Weg gegen die Übermacht und mussten sich klar geschlagen geben, was uns zugleich auf den 5. Platz zurückwarf.

Damit schienen aber auch die Kräfte nachzulassen, da nun ebenfalls die Runden gegen das Albert-Schweitzer-Gymnasium Erlangen und gegen die 1. Mannschaft der Wilhelm-Löhe-Schule verloren gingen. Am Ende lagen wir mit drei anderen Mannschaften gleichauf bei 7 Mannschaftspunkten, jedoch warf uns die schlechtere Brettpunktzahl auf den 8. Platz zurück. Klarer Sieger wurde tatsächlich die 1. Mannschaft des Dürer-Gymnasiums, die jede einzelne Partie gewonnen hatte und sich damit souverän für die Bayerische Meisterschaft am 16.3.2019 in Aschaffenburg qualifiziert hat. Trotz allem war es aber ein gelungenes Turnier. Und mit der Erfahrung aus diesem Schuljahr bleiben gute Perspektiven für zukünftige Turnierteilnahmen, um auch einmal ganz vorne mitmischen zu können.

Wolfgang Kellner

Das Gymnasium Wendelstein im Schachwettstreit mit der 1. Mannschaft der Wilhelm-Löhe-Schule.
Felix, Tizian, Anthony und Daniel (von links) bei der Siegerehrung mit dem mittelfränkischen Schulschachreferenten David Denninger. Fotos: Wolfgang Kellner
00156 visits00156 visits00156 visits00156 visits00156 visits