3.000,- € für die Aufwertung unseres Brotofenprojekts

Am Dienstag den 7.11.2017 waren einige Vertreter unserer Schule zu einer Preisverleihung der VR-Bank Nürnberg eingeladen. Keiner wusste bis dahin von der tatsächlichen Platzierung, nur dass sie in den Top Ten liegen musste. Das Förderpreisprojekt, mit dem sich die Schule beworben hatte war die Aufwertung unseres Brotofens. Die Stimmung in der Eingangshalle war schon vor dem Beginn der Verleihung munter und gesprächig. Es wurde Einiges über die VR-Bank erzählt. Nachdem dann die so genannte Boy Group des Neuen Gymnasiums Nürnberg – eigentlich war es ein imposanter Jungenchor – aufgetreten war, kann auch eine Schülerin unseres Gymnasiums auf die Bühne. Die 12-jährige Lea Wößner war eingeladenen worden, ein Stück auf der Harfe zu spielen. Das Publikum war mucksmäuschenstill und lauschte gebannt ihrer anspruchsvollen Musik. Zu Recht fiel der darauf folgende Applaus sehr groß aus und Gäste und Veranstalter waren begeistert. Dann begann der Countdown für die Vergabe der einzelnen Preisbeträge. Zunächst wurde der fünfte Platz verkündet. Daraufhin der Vierte und der Dritte und dann wurden, für uns sehr überraschend wir auf die Bühne bestellt. Zuerst etwas perplex schlängelten wir uns durch die Stuhlreihen und standen schließlich auf der Bühne - mit einem großen Scheck über dreitausend Euro in den Händen. Nach uns wurde dann noch die Initiative „Hilfe für Tschernobylkinder“ auf dem Ersten Platz bekanntgegebnen, und dann folgten die Plätze Zehn bis Sechs. Als alle Bewerber ihre Preise entgegengenommen hatten, wurde dem Publikum noch Einiges über die Fördergelder der Bank erzählt und zum Abschluss sang noch einmal der Jungenchor. Nach der Veranstaltung war ein Buffet aufgebaut, an dem sich die Gäste gut gelaunt unterhielten. Nach einem langen Abend mitten unter der Schulwoche kehrten wir Wendelsteiner um dreitausend Euro schwerer nach Hause zurück.

Jonathan Schall, Q11

 

 

Weitere Fakten:

Eine Jury bestehend aus Christine Eggert vom Marketing und Veranstaltungsmanagement der VR Bank Nürnberg, dem Landtagsabgeordneten Arif Tasdelen, dem dritten Bürgermeister der Stadt Nürnberg Dr. Klemens Gsell und Andreas Krieglstein, Stadtrat und Bereichsleiter Unternehmensentwicklung der VR Bank Nürnberg wähle im Oktober 2017 unser Schule unter die 10 Kandidaten für den Förderpreis der VR-Bank Nürnberg. 

Beim anschließenden Voting kam unser Projekt mit Ihrer Hilfe auf 17% aller abgegebenen Stimmen, was gleichbedeutend war mit dem Rang 2. Der erste Platz hatte 19% auf sich ziehen können.

Weitere Informationen gibt es über diese externen Links:

Miteinander Zukunft gestalten (VR-Bank)

Für die abgegebenen Stimmen bedanken wir uns ganz herzlich und halten Sie auf unserer Homepage über das Brotofenprojekt auf dem Laufenden.

Werner Bloß

 

Preisverleihung mit MdL Arif Tasdelen
Unser Scheck
»Großer Bahnhof« in der VR-Bank-Zentrale
Lea Wößner (7c) bei ihrem Auftritt
Die »Boygroup« vom NGN
00045 visits00045 visits00045 visits00045 visits00045 visits