Englisch-Vorlesewettbewerb mit hochkarätigen Kandidat(inn)en

Unter der Schirmherrschaft des Britischen Konsulats Nürnberg veranstaltet die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im März jeden Jahres einen Englisch-Lesewettbewerb für Schüler/innen an mittelfränkischen Gymnasien.

Zur Ermittlung eines Teilnehmers an dieser mit jeweils sehr attraktiven Preisen dotierten Veranstaltung fand Mitte Dezember der Wendelsteiner Schulentscheid in den Räumlichkeiten der Schulbibliothek statt. Die im Vorfeld ermittelten Klassensieger/innen der 7. Jahrgangsstufe trugen einer Jury aus Englischlehrkräften je einen vorbereiteten sowie einen unbekannten Text vor, so wie dies den Kandidaten auch beim Vorlesewettbewerb an der FAU Erlangen abverlangt wird. Die von den Schüler(inne)n getroffene Auswahl der vorzubereitenden Texte erstreckte sich in diesem Schuljahr von klassischen Fabeln über Evergreens der englischsprachigen Jugendbuchliteratur bis hin zu modernen Klassikern. In den Lesepausen durften es sich die Vorlesespezialist(inn)en in der Bibliothek bequem machen und sich dort auf ihren nächsten engagierten Einsatz vorbereiten.

In der 2019/20er-Runde traten mit Fabian Benz (7a), Nelio Münch (7b), Aylin Allaci (7d) und Lina Meiers (7e) vier außergewöhnlich lese- und vortragsstarke Schüler/innen an, die es der Jury beileibe nicht leicht machten einen Sieger zu ermitteln. Auf Grundlage zweier hochkarätiger und quasi fehlerfreier Lesevorträge konnte sich schließlich Nelio Münch aus der Klasse 7b gegen seine ebenfalls sehr leseversierten Mitstreiter/innen durchsetzen. Er wird das Gymnasium Wendelstein mit der Aesop-Fabel „The Cock and the Fox“ am 11. März beim Regionalwettbewerb in Erlangen vertreten und wir wünschen ihm dafür schon jetzt viel Erfolg und Alles Gute!

Mirjam Müller