Dirigier uns!

Diesem ungewöhnlichen Aufruf folgten zahlreiche Schülerinnen und Schüler am letzten Schultag vor den Faschingsferien in den Pausen.

Um den Erweiterungsbau zu beleben, positionierten sich die Schülerinnen und Schüler des Schulorchesters in der dort entstandenen kleinen Aula und warteten auf mutige Nachwuchsdirigenten.

Lange musste nicht gewartet werden, bis sich der erste Schüler traute und mit dem bereitliegenden Taktstock den Auftakt zum Thema von Smetanas Moldau gab. Hinter ihm bildete sich eine große Schlange an Dirigenten-Anwärtern, sodass die Aktion in der zweiten Pause wiederholt wurde. Sogar der Schulleiter ließ sich nicht lumpen und bewies seine Führungsstärke, indem er den Taktstock ergriff.

Mal sehen, wer die nächsten Auftritte des Schulorchesters dirigiert...

Christoph Heinlein

 

Fotos: Max Dettenthaler, Klasse 10e

 

 

00293 visits00293 visits00293 visits00293 visits00293 visits