Einweihung des Schulhausanbaus am 20. Februar 2017

Mittags ist der Anbau noch mit einer Papierwand verschlossen.
Der Unterstufenchor ...
begrüßt ...
die Gäste.
Landrat Herbert Eckstein ...
erklärt die Entwicklung ...
der Schule bis ...
zum Tag der Einweihung des Anbaus.
Danach ...
spricht der Architekt.
Die Percussionisten spielen, ...
bevor unser Schulleiter Dr. Novotný seine Rede hält.
Die Pfarrer spenden ihren Segen.
Der Lehrerchor rundet diesen ersten Teil ...
des Nachmittags ab.
Beim Stehempfang im Anbau.
So sieht die neue Architektur aus der Luft aus.
Neue Räume im Anbau lassen sich zueinander öffnen.
Die Sitz- und Lernnischen in den Fluren des Obergeschosses werden schon mal in Besitz genommen.
Blick in den Innenhof mit den Architekturbausteinen der Klasse 9a.
Alles ...
noch ...
ganz ...
frisch.
Der Anbau fügt sich nahtlos an den "Altbau".
Der Blick in den Innenhof zeigt die Lernnischen von außen als Erker.
Die Trommler stehen Modell an der durchbrochenen Papierwand zwischen "Altbau" und Neubau.
An neuen Tischen wird geschlemmt (bevor gelernt werden muss), hier im nunmehr dritten Kunstsaal.
Die Reporter fragen sich, ob es ihnen gelungen ist, den "Durchbruch" fotografisch auch richtig einzufangen.
Die Percussion-Truppe von Frau Schoch ...
begrüßt die Besucher.
Aufbauhelfer posieren im Innenhof.
Open Space beim Stehempfang.
00412 visits00412 visits00412 visits00412 visits00412 visits